Sächsischer Industriemeistertag

Industrie 4.0 – Führungskompetenz des Meisters

Die vierte industrielle Revolution verändert die Arbeit und Führung der Meister.

Durch den Zugriff der Mitarbeiter auf Datenbanken, dem Zugang zum Intranet, die Bereitstellung von Informationen direkt am Arbeitsplatz verringert sich der auftragsbezogene Informationsaustausch mit dem Meister.

Informationen über das Leistungsverhalten der Mitarbeiter, ihre Arbeitsweise und vor allem ihre Arbeitsergebnisse können aufgrund von in der Industrie 4.0 anfallenden Daten zeitnah gewonnen werden.

Kein Mitarbeiter wird jedoch allein durch Zahlen und Daten motiviert. Er ist schließlich eine Persönlichkeit und nicht Teil eines Automaten. Die persönliche Zuwendung durch den Vorgesetzten und die partnerschaftliche Kommunikation müssen eine neue Qualität erhalten.

Nutzen Sie die Gelegenheit, über diese Themen mit den Referenten und Meistern aus anderen Unternehmen zu diskutieren, um neue Impulse und Anregungen zu erlangen.

Die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V., Sachsenmetall und die bsw GmbH laden Sie herzlich zum 9. Sächsischen Industriemeistertag am 20. September 2019 in das Feldschlößchen Stammhaus, Budapester Str. 32, 01069 Dresden ein.

Impulsvortrag: Industrie 4.0 – Führungskompetenz des Meisters

Workshop-Angebot (jeweils vor- und nachmittags)

Inhalt:

  • Die moderne Meisterrolle zwischen Anspruch und Wirklichkeit
  • Faszination Persönlichkeit – Warum tickst Du anders als ich?
  • Findung und Entwicklung des eigenen Meistertyps
  • Tipps zum Vermeiden von Fettnäpfchen

Referent: Matthias Maier, Trainer Coach Moderator der bsw GmbH

Inhalt:

  • Warum man es nicht allen gerecht machen kann
  • Worauf es bei der Mitarbeiterführung in schwierigen Situationen ankommt
  • Kritikgespräche: Was es bei einer Kritik zu beachten gibt
  • Die richtige Kommunikation in heiklen Gesprächen

Referent: Anne-Katrin Dawidjan, Spezialtrainerin und Coach für ganzheitliche Führungs-, Vertriebs- und Servicekompetenz

Inhalt:

  • Arbeitszeitgestaltung / Umgang mit Arbeitszeitkonten
  • Urlaubserteilung unter Berücksichtigung betrieblicher Belange
  • Reaktionsmöglichkeiten auf kurzfristigen Beschäftigungsrückgang
  • Einfluss des Meisters auf die Sozialauswahl bei betriebsbedingten Kündigungen

Referent: Joachim Schulze, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Inhalt:

  • Jugendliche ansprechen und gewinnen
  • Jugendliche integrieren, fordern und fördern
  • Die Ausbildung im Unternehmen etablieren
  • Partner für die Ausbildung im Unternehmen gewinnen

Referent: Andreas Stein, Selbständiger Personalentwickler

Inhalt:

  • Wie entsteht Stress – was löst es in uns aus?
  • Warum sind wir wie wir sind? Unsere Sichtweise
  • Führungsstark mit Humor

Referent: Prof. Dr. Evelin Schmidt

Inhalt:

  • Kommunikation oder Information - ein großer Unterschied
  • Kommunikation als neue Form lebenslangen Lernens
  • Großgruppenkommunikation im Betrieb
  • Erfahrungen und praktische Beispiele aus den Betrieben werden geteilt und diskutiert

Referent: Dr. Ernst Barthels, Zentrales Changemanagement der Personal- und Organisationsentwicklung, ZF Sachs AG

Die Workshops (Dauer 2 h) finden jeweils einmal vor- und einmal nachmittags statt. Sie können also an 2 Workshops teilnehmen.

Die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V., SACHSENMETALL e.V. und die bsw – Beratung, Service & Weiterbildung GmbH freuen sich auf Ihre Teilnahme!

zur Onlineanmeldung

Kontakt und Anmeldung:
bsw - Beratung, Service & Weiterbildung GmbH
Gerd Richter
Rudolf-Walther-Straße 4 in 01156 Dresden
Telefon: 0351 4250227
Telefax: 0351 4250226
E-Mail: gerd.richter@bsw-mail.de